Unterrichtsformen und Unterrichtsmethoden

Der Unterricht wird unter Berücksichtigung der neuen Bildungsforschung geplant und gestaltet. So werden in unterschiedlichen Phasen Angebote gewährleistet, wie Lernwerkstatt, Freiarbeit, Lernstationen und handlungsorientierter Unterricht (z. B. Hauswirtschaft, Werkunterricht). Ein besonderes Augenmerk wird auf eine möglichst hohe Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler im Alltag gelegt.

Unterstützte Kommunikation bzw. der Einsatz einer Gebärdensprache hilft den nicht-sprechenden Schülern sich am Unterricht aktiv zu beteiligen.

Äußere und innere Differenzierung (Kurse, Kleingruppen, Einzelförderung etc.) sind feste Bestandteile des Unterrichts und somit Unterrichtsprinzip.

Moderne Lernprogramme am Computer motivieren die Schüler in verschiedenen Lernbereichen zu üben. Der Umgang mit dem Internet wird ihnen vertraut, so dass sie in der Lage sind sich Informationen zu beschaffen. Zudem erlernen sie die Handhabung eines Schreibprogrammes, was das Erstellen von Texten erleichtert.

Zu unserem Selbstverständnis und dem Bildungs- und Erziehungsauftrag gehört es den Schülern in konkreten Situationen und vor Ort Wissen und Können zu vermitteln. Unterrichtsgänge und Wandertage werden, wo es sinnvoll ist, im Sachunterricht vorbereitet und unternommen.

Schülerzeitung

Die Schüler erstellen zum Schuljahresende eine Schülerzeitung. Sie wählen die Themen und Bereiche aus, recherchieren und verfassen die Artikel. Mit Freude organisieren sie den Verkauf der Schülerzeitung „Franzi“. Die Schülerzeitung ist bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden - weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Therapeutische Wassergewöhnung/ Schwimmen

Im hauseigenen Therapiebecken bzw. Im nahe gelegenen Schulschwimmbad erlernen die Kinder und Jugendlichen Wasserspiele, Gleit-, Tauch- und Schwimmtechniken. Jährlich findet für die guten Schwimmer ein Schwimmfest statt.

Schulchor

In Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Tagesstätte erlernen die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Lieder, welche sie bei Veranstaltungen in der Einrichtung zum Besten geben.

Sport

Zur Bewegungsförderung gibt es eine Lauf-, Tischtennis- und Fußballgruppe, die an Veranstaltungen in der Region teilnehmen. Ein Spiel- und Sportfest im Sommer spornt die betreuten Kinder und Jugendlichen zu Höchstleistungen an.

Projekte, Feste und Feiern

Jedes Jahr im Frühsommer finden Projekttage für alle Klassen unter dem gleichen Motto statt. Es entstehen dabei erstaunliche Produkte und Ergebnisse, die den Eltern in adäquater Form präsentiert werden. Jährlich findet zu Schuljahresanfang im Oktober der Franziskus-Tag statt. Die Eltern sind eingeladen einen von den Schülern gestalteten ökumenischen Gottesdienst mitzuerleben und anschließend am Unterricht teilzunehmen.

Zu unterschiedlichen Anlässen (z.B. St. Martin, Nikolaus, Weihnachten) laden die Klassen zu Feiern ein.

Kooperationsveranstaltungen finden je nach Gelegenheit mit verschiedenen Schularten statt. In außerschulischen Räumlichkeiten werden immer wieder Kunstwerke der Schüler ausgestellt.

Schülerbücherei in der Franziskus-Schule

Das Schülerbücherei-Team stellt sich vor

Die Schülerbücherei wird von einem Team, bestehend aus einer Klasse und einer Lehrkraft, geführt. Die Schüler der Bücherei verwalten selbstständig die Ausleihe und die Rückgabe der Bücher innerhalb der Öffnungszeiten. Zu den weiteren Aufgaben gehört, dass sie auf die Einhaltung der Ausleihbedingungen und Regeln der Schülerbücherei achten. Darüber hinaus kümmert sich das Team um die Inventur und Ordnung innerhalb der Bücherei. Wir freuen uns immer auf fleißige Leser und neugierige Zuhörer.

Euer Schü-Bü–Team

Systematik und Bilder

In der Bücherei hat alles seine Ordnung. Alle Bücher, Zeitschriften, Hörspiele, CDs und Gesellschaftsspiele haben ihren Platz.

Beratung

Integrierte bzw. inkludierte Kinder und Jugendliche in Regelkindergärten und Regelschulen werden durch die mobile sonderpädagogische Hilfe betreut bzw. vom Mobilen Sozialpädagogischen Dienst unterstützt.

Sonderpädagogisches Personal steht für eine fachliche Beratung im Sonderpädagogischen Kompetenz- und Beratungszentrum im Gebäude des Schulamtes Neustadt an der Aisch zur Verfügung.

Weitere Einrichtungen

Frühförderzentrum

Im Team des Frühförderzentrums arbeiten pädagogische, psychologische und medizinisch-therapeutische Berufsgruppen zusammen. Die Diagnostik und Behandlungsplanung ...

Franziskus-Schule

Die Franziskus-Schule ist ein staatlich anerkanntes privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der Lebenshilfe e. V. Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim.

SVE (Kindergarten)

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) ist der Kindergarten an der Franziskus-Schule. Es wird eine umfassende sowie freiwillige vorschulische Förderung in Kleingruppen (8 Kinder) angeboten.

Heilpäd. Tagesstätte

Als tagesstrukturierende Einrichtung bietet die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) neben dem Elternhaus und der Schule ein möglichst umfassendes Lern- und Entwicklungsfeld.

Wohnstätten

Die Bewohner unserer Wohnstätten erhalten eine individuell angepasste Unterbringung und Betreuung.

Werkstätten

Die Lebenshilfe e.V. Bad Windsheim ist Gesellschafter bei der Westmittelfränkische Lebenshilfe Werkstätten GmbH Ansbach.

Offene Hilfen

Die Offenen Hilfen wollen einen Beitrag dazu leisten, Menschen mit einer Behinderung ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Assistenz beim Wohnen

Wir helfen Ihnen dabei zu wohnen, wo und wie Sie es möchten

T-ENE

Die T-ENE bietet Menschen nach dem Erwerbsleben eine Tagesstruktur.

Küche

Wir möchten gerne das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung wecken. Es ist nicht immer einfach, für unsere Schüler den geeigneten Speiseplan zu entwickeln