Dieses Fachgebiet beschäftigt sich mit alternativen, ergänzenden und ersetzenden Kommunikationsformen für Alle, die nicht oder nur unzureichend über Lautsprache verfügen. Sie versucht für jeden Menschen ein individuelles, bedürfnisorientiertes Kommunikationssystem zu finden. Mosaikartig werden verschiedene, teilweise unübliche Kommunikationsformen zusammengesetzt, um für den Einzelnen ein Optimum an Ausdrucksmöglichkeiten zu schaffen.

Zu den gängigen Kommunikationsformen gehören:

  • Körpereigene Kommunikationsformen
  • Gebärden
  • Nichtelektronische Kommunikationsmittel und
  • Elektronische Kommunikationshilfen.

Neben der individuellen Einzel- und Gruppenförderung zur Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten werden auch gruppenübergreifende Projekte durch geführt. Die Fachkräfte arbeiten interdisziplinär mit den anderen Fachdiensten, dem Personal aus Schul- und Tagesstätte, den Eltern und Angehörigen, sowie externen Beratungsstellen und Einrichtungen.

Frau Neumann ist UK-Koordinatorin unserer Einrichtung und leitet den hausinternen Arbeitskreis.

Basales Erlebnistheater

Dies ist ein Theater ohne Sprache, das auf alternative Kommunikationswege zurückgreift, um auch Menschen zu erreichen, die nicht über das Verständigungsmittel der Lautsprache verfügen. Es geht primär um das Erleben des Geschehens und um eine Auseinandersetzung mit sich selbst, indem sich die Teilnehmenden aktiv in das Geschehen einbringen und dessen Verlauf mitgestalten können. Diese ungewöhnliche Form des Theaters lebt im Wesentlichen von der Vermittlung ganzheitlicher Sinneserfahrungen, Stimmungen und Gefühle, die in eine Rahmenhandlung eingebunden sind.

Kochbuch:

Das Buch "Einfach Kochen mit Hilfe von grafischen Kommunikationssymbolen" zeigt die Zubereitung von 15 Gerichten in detailliert symbolischer Folge mit beschreibenden Texten in einfacher Sprache. Nähere Informationen erhalten Sie im Büro der Tagesstätte.

Auszug aus dem Kochbuch (PDF)

Weitere Einrichtungen

Frühförderzentrum

Im Team des Frühförderzentrums arbeiten pädagogische, psychologische und medizinisch-therapeutische Berufsgruppen zusammen. Die Diagnostik und Behandlungsplanung ...

Franziskus-Schule

Die Franziskus-Schule ist ein staatlich anerkanntes privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der Lebenshilfe e. V. Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim.

SVE (Kindergarten)

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) ist der Kindergarten an der Franziskus-Schule. Es wird eine umfassende sowie freiwillige vorschulische Förderung in Kleingruppen (8 Kinder) angeboten.

Heilpäd. Tagesstätte

Als tagesstrukturierende Einrichtung bietet die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) neben dem Elternhaus und der Schule ein möglichst umfassendes Lern- und Entwicklungsfeld.

Wohnstätten

Die Bewohner unserer Wohnstätten erhalten eine individuell angepasste Unterbringung und Betreuung.

Werkstätten

Die Lebenshilfe e.V. Bad Windsheim ist Gesellschafter bei der Westmittelfränkische Lebenshilfe Werkstätten GmbH Ansbach.

Offene Hilfen

Die Offenen Hilfen wollen einen Beitrag dazu leisten, Menschen mit einer Behinderung ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Assistenz beim Wohnen

Wir helfen Ihnen dabei zu wohnen, wo und wie Sie es möchten

T-ENE

Die T-ENE bietet Menschen nach dem Erwerbsleben eine Tagesstruktur.

Küche

Wir möchten gerne das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung wecken. Es ist nicht immer einfach, für unsere Schüler den geeigneten Speiseplan zu entwickeln